Stand Ende August 2018

Am 28. August kehrte ich nach Sri Lanka zurück und blieb eine Nacht in Colombo um mein Visum einzureichen. Ehrlich gesagt bin ich im Moment sehr überrascht wie einfach dieses Bewilligungsverfahren abläuft. Zwar reichte ich den Papierkram erst ein und besprach mich eine Stunde mit einem Direktor einer Bank. Sollte dies tatsächlich derart einfach sein? Ich bin gespannt, denn das Land ist nicht direkt bekannt für eine effiziente Bürokratie.

Sun2Earth

Am 29. August holte mich der Landeigentümer und mein Fahrer Dimuthu ab und auf dem Weg in den Süden besuchte wir einige Geschäfte, z.B. eines für Solarenergie.

Es ist unser Bestreben, ausschliesslich erneuerbare Energie einzusetzen wobei wir auf Komfort nicht verzichten wollen. Bewusst verzichten wir auf AirCons, da diese hier unserer Meinung nach nicht notwendig sind, wenn das Haus genügend und etwas überlegt belüftet wird. Solaranlagen werden durch den Staat sehr gefördert, nicht unbedingt mit Geld, aber mit Vereinfachung der Administration «Sun2Earth, is an initiative taken by the government to promote and increase the usage of renewable energy». Die Firma die die Anlage baut, meldet bei der Gemeinde den «In- und Output Zähler» an und erledigt die Administration. Der Strom wird ins Netz eingespeist und was nicht gebraucht wird, entschädigt mit 22 LKR per unit, abgerechnet wird monatlich. Im Moment weiss ich nicht, wie gross diese «unit» ist, aber 1KW hat eine grosse Anzahl «units», sorry für die laienhafte Auslegung, da muss ich noch dazulernen.

Alles andere wie eine ansehnliche Anzahl an Fans, Tiefkühler, Grosskühlschrank, etc. ist eingerechnet. Ich beabsichtige eine 5KW Anlage aufs Dach zu bauen.

Das Warmwasser wird durch ein anderes Verfahren erwärmt. Ein einfaches System wie es auf einer lokalen Häusern zu sehen ist.  Auf dem Dach wird also einiges installiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.