Improvisierte Zimmermannswerkstatt

Der Chef der Zimmerleute erstellte zusammen mit einem Mitarbeiter eine mit Planen gedeckte Arbeitsfläche. Es muss sauber und trocken sein für die Verarbeitung. Sämtliche Handgriffe werden vor Ort gemacht. Das Team wird aus 6 – 8 Personen bestehen, die jetzt in der Nähe wohnen bis das Dach fertig steht. Gearbeitet wird wegen der Sonneneinstrahlung am Nachmittag und vor allem nachts. Wir mussten Material einkaufen das die Zimmerleute benötigen. Ähnlich wie beim Holzeinkauf, erhielten wir eine Liste vom Zimmermann was sie brauchen. Er nannte uns auch den Shop in dem alles erhältlich ist. Für mich wieder mal vollkommen faszinierend. Dieser kleine, […]

So etwas wie eine Aufrichtefeier

Kaum zu glauben, aber die Fenster und die Haustür trafen abends um 20.00 Uhr ein, und mussten entladen werden. Jeder Mensch und alle involvierten Leute wie Lieferanten, Transporteure und Hilfspersonal zum Entladen haben das grösste Verständnis für diese «auspicious time» und wissen wie unglaublich wichtig das ist. Dieses Datum geht einher mit einer kleinen Zeremonie  für das Hauses. Wasana kochte für alle auf dem Bau «Milkrice», ein weisser Reis gekocht in Kokosmilch, sowie ein Sambal mit Zwiebeln. Den Abschluss machen Bananen sowie eine Torte. (schmeckt übrigens unglaublich gut) Ein Mönch berechnete im Vorfeld die genaue Minute an welcher die Zeremonie […]

Die Zimmermänner kommen

Ein sehr modernes Unternehmen in Matara lieferte heute das Holz für die Dachkonstruktion. Ein richtig grosse Firma die ausschliesslich Holz für Dachkonstruktionen vorbereitet und zuschneidet. Ich besuchte diese Firma letzte Woche und erhielt aufgrund der Stückliste umgehend eine übersichtliche Offerte. Gestern wurde das Holz bestellt, am Morgen ist der verantwortliche Zimmermann hingefahren um das Zuschneiden und Präparieren des Holzes zu überwachen, am Nachmittag wurde das Holz geladen und gegen Abend sind die ersten beiden von drei Ladungen vor Ort eingetroffen.  Die Zimmermänner beginnen morgen mit dem Dachbau.     Aus irgend einem religiösen, stellaren oder sonstigen Grund, muss ein Teil […]

Erste Gartenarbeiten

Im Garten setzte ich 25 Jasmine und einige Bougainvillea als Hecken-Pflanzen. Drei hohe Kokosplamen müssen gefällt werden, die Nüsse sind einfach zu gefährlich. Die Bäume ersetze ich durch einen Mangobaum, einen Frangipani und eine niedrige Kokospalamart sowie durch zwei Bananenstauden.   Die frisch gepflanzten Jasmine und Bougainvilla.   Die Palmen im Hintergrund stehen so nahe am Haus, dass eine herunterfallende Kokosnuss das Dach schwer beschädigen, wenn nicht sogar durchschlagen könnte. Daher müssen sie gefällt werden. Der von einem Mönch gesegnete weisse Stofffetzen am Querbalken soll das Haus vor Unbill schützen.  

Dach, Fenster und Holz

Bald wird das Dach aktuell. Der Baumeister muss das Material berechnen. Sobald die oberen armierten Balken auf rund 2.7m Höhe eingezogen werden, wird die Stückliste erstellt und berechnet für das Dachmaterial. Der Balken dient als Basismass. Über dem armierten Balken erfolgen noch weitere Reihen von Lehmziegeln, so dass wir dann insgesamt in der Mitte eine Höhe von knappen 5 Metern haben werden. Holzkauf und Dachkonstruktion Mit dieser Stückliste kaufen wir das Holz ein. Der Holzhandel scheint mir von Seiten der Regierung sehr kontrolliert zu sein. Gewisse Hölzer dürfen nicht geschlagen werden, gewisse dürfen nicht exportiert werden und andere, schneller wachsende […]

Die ersten Tage

Der 30. August 2018 ist Tag 1 des eigentlichen Hausbaus. Der Boden wird gebaut. Mit Armierungseisen und Sand wurde eine Lage eingezogen  und mit einer Maschine «geklopft». Darauf der Betonboden eingezogen, überall, ausser den beiden Badezimmern. Ich staune über das Tempo.     Tag 3: 1. September Die 25 Säulen wurden bereits in den Grundmauern in ihren Ansätzen armiert und betoniert. Diese Säulen werden nun verlängert (armiert und betoniert). Die in der Mitte des Hauses stehenden Säulen werden ungefähr 5 Meter hoch. Darauf wird das Dach gesetzt. Das Haus sollte also genügend Höhe aufweisen um eine gute Luftzirkulation zu gewährleisten. […]

Stand Ende August 2018

Am 28. August kehrte ich nach Sri Lanka zurück und blieb eine Nacht in Colombo um mein Visum einzureichen. Ehrlich gesagt bin ich im Moment sehr überrascht wie einfach dieses Bewilligungsverfahren abläuft. Zwar reichte ich den Papierkram erst ein und besprach mich eine Stunde mit einem Direktor einer Bank. Sollte dies tatsächlich derart einfach sein? Ich bin gespannt, denn das Land ist nicht direkt bekannt für eine effiziente Bürokratie. Sun2Earth Am 29. August holte mich der Landeigentümer und mein Fahrer Dimuthu ab und auf dem Weg in den Süden besuchte wir einige Geschäfte, z.B. eines für Solarenergie. Es ist unser […]

Bau des Neem-Tree-Bungalows

Der «Neem Tree» ist ein schnell wachsender immergrüner Baum. Sind die Bedingungen ideal, kann er bis 40 Meter hoch und bis zu 200 Jahre alte werden. Die vielen wertvollen Wirkstoffe dieses Baumes befinden sich im Stamm, der Rinde, den Blättern und den Samen       Landerwerb Unseren Bungalow bauen wir mit dem Hintergedanken, im Alter in Sri Lanka zu bleiben. Sri Lanka offeriert Ausländern, die mindestens 55 Jahre alt sind, das Visum «My Dream Home Visa». Nach vielen mehrmonatigen Reisen beschlossen wir, das Projekt zu wagen. Zur Zeit ist es zwar möglich als Ausländer Land zu erwerben, allerdings verbunden mit […]

Grundsteinlegung

In Sri Lanka waren wir bereits ein Jahr zuvor, für etwa drei Monate. Jetzt sind wir wieder da und suchen eine Gelegenheit, um ein Haus zu bauen. Wir wohnten in einem AirBnB nahe Tangalle. Der Landlord, Rashika, hat dort ein typisch Sri Lankisches Haus, das er auf AirBnB anbietet. Das Haus liegt in einem Aussenquartier von Tangalle. Wir mussten etwa 10-15 Minuten laufen, um den Food City in Tangalle zu erreichen. Das Haus hat mehrere Räume: einen Eingangsbereich, ein Wohnzimmer, eine Küche, zwei Schlafzimmer mit Bad, einen Dienstraum für die Waschmaschine. Dann gab es noch das Buddha-Zimmer. Das war eine […]

Die Leute in Vietnam

In Vietnam besuchten wir meinen Sohn, Philippe, der dort als Digitaler Nomade unterwegs war, nachdem er vorher zwei Jahre in Shanghai für eine Schweizer Firma arbeitete. Eigentlich besuchten wir immer Familienangehörige, in Alaska, in Hawaii und jetzt, in Vietnam. Vietnam gefällt mir besonders gut, ohne genau erklären zu können, weshalb. Ich habe einfach eine Vorliebe für diesen Menschenschlag. Und so will ich denn hier mehr über die Leute in Vietnam berichten, als über das Land, das ebenso grossartig und vielfältig ist, wie viele andere Ecken der Erde auch. Verkehr Das erste, was in Vietnams Städten auffällt, sind die vielen Motorräder […]