Zögerlich beginnen die Malerarbeiten

Der Bau ist nun soweit fortgeschritten, dass mit den Malerarbeiten begonnen werden kann. Dazu werden die Wände zweimal mit einem «Filler» bestrichen und danach die Farbe aufgetragen.

Das Haus wird Aussen ein schönes Gelb erhalten und die Pfeiler werden violette, ebenso die Fenster und Läden. Wohn- und Esszimmer und die beiden Schlafzimmer sind eher dunkel und erhalten mit einem hellen Limegrün und hellen Cyclam einen freundlichen, frischen Anstrich.

 

Der Meister bringt den Titaniumanstrich auf, ein feiner Zementverputz.

 

 

Sobald diese Malerarbeiten abgeschlossen sind, können der Elektriker und der Sanitär ihre Arbeiten beenden.

Die letzte Arbeit wird das Einlegen des Bodens sein. Allerdings muss der Boden ungefähr eine Woche austrocknen, bevor sie die Bretter montieren wollen. Das Wetter ist zur Zeit eigentlich ideal. Stets etwas bedeckt, kein Regen aber warm. Die Monsunzeit wird hier bei uns ca. Mitte- bis Ende November zu Ende sein.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Hans Brandt Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.